Beginn des Seitenbereichs: Inhalt

Donnerstag, 1.März

Ich lauf' hinaus auf die Straße und schreib' auf jede Fassade meine Liebe, meinen Hass,und es macht mir immer mehr Spaß. Ich schreibe: Keine Angst! Keine Angst! *

Laut dem Soziologen Ulrich Beck leben wir aber in einer „Weltrisikogesellschaft“. Und eine der größten Gefahren ist, dass Angst, zum Lebensgefühl wird und dabei den Wunsch nach Freiheit verdrängt. Das Elevate Festival hält dagegen und macht mit dem Auftakt des Diskursprogramms Mut.

Ab 1200 Uhr im Forum Stadtpark gibt die international tätige Anti-Atom Aktivistin Heather Wokusch eine Einführung zur Psychologie von Risiko und Courage mit ersten Liveschaltungen zu internationalen Außenposten.

Danach folgen zwei Podiumsdiskussionen mit der Fragestellung Demokratie als Sicherheitsrisiko? Durch Einschränkung von Bürgerrechten ist eine Kriminalisierung von Aktivismus und Selbstbestimmung zu befürchten. Ein besonders brisantes Thema, da autoritäre Tendenzen in der Politik immer weniger Widerstand dulden. Aus Anklagenden gegen Systemfehler, werden immer schneller Angeklagte.

Im Filmprogramm am Abend folgt das erste filmische Highlight mit „City of Ghosts“, einem mehrfach ausgezeichneten Portrait von Social Media Aktivisten in der Syrischen Stadt Raqqa. Auch in ihrem Exil in Deutschland werden die jungen Bürgerjournalisten noch vom IS bedroht. Am Elevate erfährt man wieso. Aus erster Hand. Parallel dazu werden im ersten Stock zwei Filme über die Lage in Burkina Faso und Kenya gezeigt.

*Songtext Hansi Lang

Speakers


Artists


Ende dieses Seitenbereichs.
Springe zur Übersicht der Seitenbereiche.