Beginn des Seitenbereichs: Inhalt

Elevate 2020 - Erste bestätigte SprecherInnen



Details zu den internationalen Gästen

Jason Silva ist ein für den Emmy nominierter und weltbekannter Fernsehmoderator, Storyteller, Filmemacher, gefragter Keynote Speaker, Philosoph und Futurist.

Jason ist als Host der weltweit erfolgreichen TV-Serie Brain Games bekannt, die auf dem National Geographic Channel in über 171 Ländern ausgestrahlt wird. Auf dem gleichen Kanal moderierte er auch "Origins: The Journey of Humankind", eine 8-teilige TV-Dokumentarfilm-Serie.

Als internationaler Keynote-Speaker hielt Jason Vorträge bei Veranstaltungen für Microsoft, Intel, Cisco, Oracle, Adobe, Electronic Arts, Cannes Lions, Tribeca Film Festival, National Geographic, Discovery Channel, 20th Century Fox, Cosmopolitan, PHD Worldwide, Google Zeitgeist, TED Global, The Economist und viele mehr.

"A Timothy Leary of the Viral Video Age", so beschrieb The Atlantic Silva, "part Timothy Leary, part Ray Kurzweil, part of Ray Kurzweil, and part Neo from 'The Matrix".

Gail Bradbrook aus London ist Mitgründerin von Extinction Rebellion wird via Videostream über die Entstehung und Perspektiven der AktivistInnengruppe berichten, die derzeit überall in Europa Schlagzeilen macht.

 

Vincent Moon ist ein französischer Regisseur von Musikvideos und Dokumentarfilmen. Er hat sich hauptsächlich auf Musikvideos spezialisiert. Moon machte danach auch Filme für R.E.M., Tom Jones, Bloc Party, Seasick Steve, Fleet Foxes, The Wombats, dEUS, An Pierle, Bon Iver, Black Lips, Yeasayer, Liars, Arcade Fire, Efterklang, Mogwai, O'Death, The Ex, De Kift, Stephen Malkmus, Scout Niblett, Caribou, Vic Chesnutt, Architecture in Helsinki, The National, The Young Gods, The Shins, Andrew Bird, The Kooks, Okkervil River, Xiu Xiu, Sufjan Stevens und Beirut. 2006 begann Moon The Take-Away Shows, eine Serie von Musikvideos.

Ariadne von Schirach ist eine deutsche Autorin und Philosophin. Sie studierte Philosophie, Psychologie und Soziologie zunächst an der Ludwig-Maximilians-Universität München, ab 2000 an der Freien Universität Berlin und an der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie ist Dozentin im Studium Generale der Universität der Künste Berlin, an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg und an der Donau-Universität Krems.

 

Moon Ribas ist eine katalanische Avantgarde-Künstlerin und Cyborg-Aktivistin, die vor allem für die Entwicklung des Seismic Sense bekannt ist, einem seismischen Online-Sensor, der ihr einmal in die Füße implantiert wurde und es ihr ermöglichte, Erdbeben, die überall auf dem Planeten stattfinden, durch Vibrationen in Echtzeit wahrzunehmen. Sie ist Mitbegründerin der Cyborg-Foundation.

Wolf Böwig studierte Mathematik und Philosophie, bevor er sich 1988 professionell der Fotografie zuwandte. Er hat in Osttimor, Burma, Indien, Bangladesh, Sri Lanka, Pakistan, Afghanistan, Tadjikistan, Uzbekistan, Turkmenistan, Äthiopien, Somalia, Ruanda, DR Congo, Guinea-Bissau, Sierra Leone, der Elfenbeinküste, Namibia, Südafrika, Kuba und auf dem Balkan für führende europäische Magazine und Zeitungen gearbeitet und mehr als vierzig Kriege und Konflikte fotografisch begleitet. Seine Reportagen wurden vielfach ausgezeichnet, 2007 war er, zusammen mit Pedro Rosa Mendes, für den Pulitzer-Preis nominiert. Wolf Böwig arbeitet an drei Langzeitprojekten in Afrika, Asien und Mittel- und Osteuropa.

Michel Bauwens aus Belgien ist Gründer der Foundation for Peer-to-Peer Alternatives und arbeitet mit einer globalen Gruppe von ForscherInnen zusammen, die sich mit der Erforschung von Peer-Produktion, Governance und Eigentum befassen. Er ist Gründungsmitglied der Commons Strategies Group, mit Silke Helfrich und David Bollier, die große globale Konferenzen zu den Commons und ihrer Wirtschaft organisieren.

Ende dieses Seitenbereichs.
Springe zur Übersicht der Seitenbereiche.