Beginn des Seitenbereichs: Inhalt

Daniel Görtz / Hanzi Freinacht (se)

Dr. Daniel P. Görtz (geb. 1983) ist ein Soziologe und Sozialtheoretiker, der eine sehr spielerische und experimentelle Haltung zu seiner Berufung eingenommen hat. Nach seiner Promotion in Polizeiethnographie (über die Rolle der Ethnizität in der Polizeiarbeit in Südschweden) zog er in die Alpen, um sich der Philosophie, Kultur und Politik der Metamoderne zu widmen. Seitdem hat er zwei Bücher (mit Co-Autor Emil Ejner Friis) unter einem Pseudonym veröffentlicht und ist zu einer etablierten Stimme für eine politischere Form des Metamodernismus geworden. Aufbauend auf früheren Wohlfahrtsstrukturen und einem hohen sozialen Vertrauen könnten die skandinavischen und einige andere Länder damit beginnen, eine "Gesellschaft des Zuhörens“ („listening society“) zu kultivieren, in der die existentiellen Potenziale und Bedürfnisse erfüllt werden. Diesem Thema wird er auch im Rahmen des Elevate Festivals nachgehen.

 

Ende dieses Seitenbereichs.
Springe zur Übersicht der Seitenbereiche.