Beginn des Seitenbereichs: Inhalt

Ulrich Brand (de)

Ulrich Brand lehrt und forscht als Professor für Internationale Politik an der Universität Wien. Seine Arbeitsschwerpunkte sind unter anderem die imperiale Lebensweise, sozial-ökologische Transformation mit den Schwerpunkten Ressourcen-, Energie- und Klimapolitik und die politischen Entwicklungen in Lateinamerika. Brand war Mitglied der Enquete-Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“ des Deutschen Bundestages. Er ist Mitherausgeber der „Blätter für deutsche und internationale Politik“ und Mitglied des wissenschaftlichen Beirats von Attac. Mit dem Buch „Imperiale Lebensweise“ (gemeinsam mit Markus Wissen) landete er auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Im Juni erscheint sein neues Werk "Post-Wachstum und Gegen-Hegemonie. Klimastreiks, Krise der imperialen Lebensweise und Alternativen zur autoritären Globalisierung" im VSA-Verlag.


Ende dieses Seitenbereichs.
Springe zur Übersicht der Seitenbereiche.