Beginn des Seitenbereichs: Inhalt

Sibylle Berg (de)

Mittwoch, 01 Mär 2023

Sibylle Berg ist in Weimar geboren, lebte unter anderem bei einer Pflegefamilie in Konstanza, später auch in Israel, Deutschland und hat die schweizer Staatsbürgerschaft. Sie studierte in Hamburg, war im Judo, Kung Fu und im GST Tauchsport aktiv. Sibylle Berg zählt sich zur Straight Edge Bewegung und ist non- binär.

Sie zählt mit ihren Büchern, Essays, Kolumnen und Theaterstücken zu den bekanntesten zeitgenössischen Literat:innen und Dramaturg:innen im deutschsprachigen Raum. Ihr dystopischer Roman "GRM – Brainfuck" wurde 2019 nicht nur ein Bestseller, sondern sie erhielt ein Jahr später für ihr Gesamtwerk den "Schweizer Grand Prix Literatur". Ihr aktueller Roman "RCE. #RemoteCodeExecution" knüpft an die Erzählung von "GRM" an und schildert die neoliberale Absurdität in einer nahen Zukunft, in welcher der Kapitalismus alternativlos geworden zu sein scheint. Auch abseits ihrer Prosa äußert sich die Essayist:in und Kolumnist:in regelmäßig öffentlich zu gesellschaftspolitischen Themen, und liefert dabei Anregungen für unser zukünftiges Zusammenleben.

(c) Joseph Strauch

Ende dieses Seitenbereichs.
Springe zur Übersicht der Seitenbereiche.