Beginn des Seitenbereichs: Inhalt

Peter Kutin presents TORSO#1 (at)

Donnerstag, 05 Mär 2020

Das Setup der installative Performance „Torso#1“ ist minimalistisch: vier 100V Lautsprecher wurden auf vier Rotoren fixiert, die sich in wechselnder Geschwindigkeit drehen. Zusätzlich wurden Mikrofone installiert, die die Sounds in Feedbackschleifen zum Klingen bringen. In seiner 2019 mit der Goldenen Nica (Ars Electronica) ausgezeichneten Arbeit setzt sich Peter Kutin mit psychoakustischen Effekten auseinander. Die Komposition des österreichischen Sound Artists ist ebenso subtil wie effektiv. Sie arbeitet mit otoakustischen Strategien und verwischt die Differenz von synthetischer und menschlicher Klangerzeugung. Die psycho-akustischen Effekte irritieren unsere Sinne, während zusätzlich installierte Stroboskop-Blitze uns in einen Trance-gleichen Zustand katapultieren. 

Ende dieses Seitenbereichs.
Springe zur Übersicht der Seitenbereiche.